Wappen

 Bubenreuth

 
Die Bubenreuther Theatergruppe Allmächd präsentierte 2000:

Ausg´schmierd!

Es ist ein Morgen wie viele für den Wirt und Witwer Kronen Max. Durch den neugierigen Postboten wird er wieder einmal unsanft geweckt. In „Stasi-manier“ öffnen sie die Post und kommen so zu brisanten Informationen des Bürgermeisters und der Gemeinderäte. Mit leicht geänderten Briefen versucht der Postbote, seinem Freund Max die Wirtschaft zu retten und wieder Ehrlichkeit in das Dorf zu bringen.
Dazu überredet er den heimlichen Liebhaber der Wirtstochter Moni, einen Versicherungsreisenden, als Regierungsdirektor aufzutreten. Um dem Kronenwirt zu helfen, gibt er den Regierungsdirektor als den besten Freund vom Kronen Max aus. Alle gehen dem falschen Regierungsdirektor auf den Leim. Zugesagte Zuschüsse lassen die beteiligten Gemeinderäte und den Bürgermeister mächtig an den Kosten für ihr Bauvorhaben drehen.
Zusätzliche Verwirrung bringt „Lena“, die mit fester Hand wieder Ordnung in das Leben ihres Bruders bringen möchte. Dummerweise wird der falsche Regierungsdirektor zur unpassenden Zeit entlarvt. Wie es ausgeht, erfahren Sie bei den Aufführungen.
Wir weisen darauf hin, daß Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und Handlungen rein zufällig und nicht beabsichtigt sind.

Ihre Bubenreuther Theatergruppe Allmächd
Allmächd  -  Bei uns wird gelacht !
 

Der 
"Bürger"
mit seiner 
"persönlichen"
Sekretärin
beim
Kronen Max
Auch 
Putzen 
kann 
schön 
sein!
Zwei 
Welten
prallen 
aufeinander!
Der alte
Schmuddel
Kronen Max
wird 
zwangsrasiert!
Ein Kavalier 
alter Schule 
mit der noch
älteren 
Angebeteten
Hier eine 
äußerst 
unkonventionelle
Art zum Thema
"Unsere 
Gemeinde
soll schöner
werden"


Der fesche 
Feuerwehrkommandant
kämpft mit der 
Tücke des Objektes
Die beiden
Pfarrgemeinderätinnen
strapzieren die 
Trommelfelle
der Anwesenden
mit ihren 
Gesangskünsten
Geschafft!
Alles
gutgegangen!

Das 
"Allmächd"
-Ensemble
nach der
Premiere

Die Darsteller
Kronen Max: 
Alexander Stadler
Moni, dessen Tochter: 
Kerstin Fabian
Postbote Schmied: 
Klaus Petsch
Lena, Schwester von Max: 
Silke Streitenberger
Harry Raible, Versicherungshenkel: 
Bernd Zeilmann
Fred Hafersack: 
Bürgermeister Lutz Waldmann
Erika Schatz, persönliche Sekretärin: 
Conny Waldmann
Paul Großkopf, genannt Sau-Paul: 
Peter Jurisch
Florian Gruber, Kommandant: 
Horst Schmitt
Brunhilde Haug, Pfarrgemeinderätin: 
Michaela Karl
Anneliese Gais, Pfarrgemeinderätin: 
Sieglinde Angermüller
Technik: 
Rainer Hartmann 
Souffleuse: 
Kay Thomas-Sukrow
Maske: 
Monika Diem, Bianca Schmitt, Inge Schmitt
Regie: 
Johannes Karl