WWW-Kurs-Logo

;-)
Kursnavigator:
+-+zurueck zum InhaltDienste (Übersicht)
+E-Mail (SMTP)
+-+zum Kurs-Glossar (Uebersicht)+E-Mail einrichten
!  +E-Mail schreiben
!  +E-Mail empfangen*
!  +Besondere E-Mail-Dienste
!  +Dateien per E-Mail übertragen
!  +Smilies & E-Mail-Kürzel
!+Spam-Mails
+E-Mail an den Autor+Netiquette
E-Mail empfangen Stand: 2004-09-16
Um zu schauen, was in Ihrem elektronischen Briefkasten angekommen ist, starten Sie die Mail-Funktion des Browsers (sofern integriert) oder ein spezielles E-Mail-Programm (E-Mail-Clients), wie z.B. Exchange, Outlook oder  Pegasus.

Netscape Bei Netsape 4.0: Auf Brief-Symbol unten rechts klicken oder über Menü Communicator/Messenger-Mailbox. 

Dann geben Sie Ihr Passwort (sofern es nicht gespeichert ist) ein, und die beim Provider gespeicherten E-Mails werden auf Ihren Rechner übertragen. Sind alle E-Mails übertragen, kann man "Offline" gehen, um Gebühren zu sparen. 
Outlook Express kann man beispielsweise so konfigurieren, dass es nach dem Mail-Versand und Empfang automatisch die Verbindung trennt und "offline" geht.

Eine empfangene E-Mail können Sie 

  • beantworten (Re:Mail); dabei wird Text des Absenders im Antwortschreiben vorbelegt. Jede Textzeile ist (je nach E-Mail-Client) dann mit dem Zeichen '>' markiert, eingerückt oder in einer anderen Farbe dargestellt. Darüber schreiben Sie Ihre Anwort und senden die Mail zurück. Wer möchte kann die "Historie" der E-Mail nachsehen. Sonst müsste man erst "blättern", um die Antwort zu finden. 
    Schreibt man Artikel an Newsgroups sollte man besser die Antwort unten anfügen. So kann man dem Verlauf (Thread) der Diskussion leichter folgen. 
    Man sollte abwägen, welche Methode man - zum Vorteil des Empfängers - bevorzugen sollte.
  • an alle beantworten (Re:All); d.h. der Absender und die auf dem Verteiler stehenden Personen erhalten Ihre Antwort.
  • Weiterleiten (Forward:); auf eine andere Adresse, wenn Sie andere z.B. von der Mail unterrichten wollen.
  • Löschen (Delete); wenn Sie z.B. mal wieder elektronische Werbung erhalten haben.
Das Mail-Programm verwaltet auch Ihre E-Mails. Standardmäßig werden in der Regel folgende Verzeichnisse angelegt: 
  • Posteingang (Inbox),
  • Postausgang (Outbox),
  • Gesendete Objekte (Sent) und 
  • Gelöschte Objekte (Trash).
Beim Löschen werden E-Mails zunächst in einen elektronischen Papierkorb entsorgt (Gelöschte Objekte bzw. Trash). Erst wenn Sie diesen leeren, werden sie ganz gelöscht. Natürlich können Sie auch eigene Verzeichnisse und Unterverzeichnisse zur Verwaltung bzw. Archivierung Ihrer E-Mails einrichten. Denken Sie auch an Sicherungskonzepte für wichtige Mails z.B. beruflicher Art.

Seitenanfang © Bernd Zimmermann 1997-2014