WWW-Kurs-Logo

;-)
Glossarnavigator:
Clickable Map A-Z
Auf den ersten Buchstaben des 
gesuchten Begriffes klicken! 
Oder zurück zum zurueck zum Inhalt
E-Mail an Autor: E-Mail an den Autor
Glossar H  Stand: 2016-07-22

H/PC
Steht für Handheld PC, d.h. ein PC im Westentaschenformat, den man "in der Hand halten kann". Siehe auch PDA

H323
Ist ein Standard für Audio- und Videokonferenzen. Der H323-Standard wird von vielen gängigen Telefonie- bzw. Konferenz-Anwendungen unterstützt, wie  beispielsweise NetMeeting (Microsoft). Siehe auch Kurs-Seite "Konferenzen über das Internet". 

Hack
Ein kleines Programm oder eine Programmänderung, die schnell und schmutzig ("Quick and Dirty") erstellt wurde, um z.B. ein Problem zu beheben. 

Hackathon
Ein Kunstwort zusammengesetzt aus "Hack" und "Marathon".
Bei einer solchen Veranstaltung müssen die teilnehmenden Programmierer in Teamarbeit in einer bestimmten Zeit eine Softwarelösung finden. Die Aufgabenstellung gibt ein Veranstalter vor.

Hacker
Jemand, der sich in komplizierte Programmsysteme einarbeitet, um die Möglichkeiten eines Programms auszureizen oder gar zu erweitern. Hacker selbst bezeichnen Leute, die in böser Absicht versuchen in Rechnersysteme einzudringen, als Cracker
Der Übergang vom Hacker zum Cracker ist allerdings fließend. 

Hackse oder Häckse
In deutschsprachigen Landen die weibliche Form von Hacker. In beiden Fällen gesprochen wie Hexe.

halbduplex
Datenübertragung in nur eine Richtung. Soll in beide Richtungen übertragen werden (pseudo-vollduplex), so muss, wie beim Walkie-Talkie, dauernd hin und her geschaltet werden. Vergleiche auch Vollduplex

half duplex
Siehe halbduplex

Handling
Englisch für "Handhabung", "Gebrauch". Zum Beispiel der Umgang mit einem Browser oder auch die Navigation (das Zurechtfinden) auf einer Web-Site.

Handshake
Verfahren zur Synchronisation von Datenübertragungen bei unregelmäßig anfallenden Daten. Sender und Empfänger stimmen sich ab, wann die Bereitschaft zum Senden bzw. Empfangen besteht. 

Hardware
Alle "fassbaren" Komponenten eines Computersystems, im Gegensatz zur Software

Hash
Name des Sonderzeichens "#", das unter HTML eine besondere Bedeutung bei der Defintion von Links hat.

Hashtag
Der Begriff Hashtag (zusammengesetzt aus 'hash', englisch für Doppelkreuz '#' und 'tag', englisch für Markierung) ist durch Twitter bekannt geworden.
Mit einem vorgestellten Doppelkreuz werden in Beiträgen (Tweets) Schlagwörter markiert.
Wer sich ebenfalls zu diesem Thema äußern will, verwendet dann auch in seinem Beitrag diesen Hashtag. Damit kann man leicht nach Nachrichten suchen, in denen dieses Hashtag ebenfalls vorkommt.
Beim Besuch des US-Präsident Obama sagte Bundeskanzlerin Merkel auf eine Frage zum NSA-Spähprogramm "PRISM" diesen Satz: "Das Internet ist für uns alle Neuland."
Das war eine Steilvorlage für viele, um sich darüber nicht nur auf Twitter auszulassen (im Bild links).
Hashtag
Der Hashtag #Neuland sorgte für Spott, Heiterkeit und Häme. Sogar in der Werbung wurde der plötzlich populäre Hashtag verwendet (im Bild rechts).

HAVI
Home Audio Video Interoperability. Ein 1998 von führenden Unternehmen der Unterhaltungselektronik festgelegter offener Standard, um z.B. Videorecorder über einen Internetrechner zu programmieren oder die Aufzeichnung eines Filmes (Video-on-Demand) an einen Rechner oder einen DVD-Recorder weiterzuleiten. HAVI ist, im Gegensatz zum Konkurrenz-Standard Home-API, plattformunabhängig.

Hayes-Befehlssatz
Kommandosprache zur Modem-Ansteuerung, die ursprünglich von der Firma Hayes entwickelt wurde. Inzwischen als De-facto-Standard in vielen unterschiedlichen Versionen verbreitet. Da alle Befehle mit "AT" beginnen, heißt er auch AT-Befehlssatz. In Beschreibungen von Modems findet man oft den Begriff "Hayes-kompatibel". 

HbbTV Logo HbbTV
Hybrid broadcast broadband TV ist ein europäischer offener Standard um Fernsehangebote  und Internetangebote zu verbinden.
Mit einem rotem Knopf (Red Button) auf der Fernbedienung lassen sich HTML-Seiten direkt auf dem Fernsehbildschirm öffnen, sofern der Fernseher oder der Receiver HbbTV-fähig ist.
Neben programmbezogenen Anwendungen wie hochauflösender Videotext und verbesserten elektronischem Programmführer (Electronic Program Guide, EPG)
sind neue Dienste wie Spiele oder Social Networks möglich.
Da über das Internet ein Rückkanal besteht sind auch Online-Abstimmungen möglich. So kann der Zuschauer direkt seinen Superstar wählen.
Über Video-on-Demand-Dienste können (kostenpflichtige) Filme direkt über das Internet abgerufen werden oder zeitversetzt aufgezeichnet werden.
Wenn man mal eine Sendung verpasst hat, kann man sie über die Mediathek des jeweiligen Senders noch einmal ansehen, wenn man Zeit dazu hat.
Beim Kauf eines neuen Gerätes sollte man nicht nur auf das Full-HD-Logo, sondern auch auf das HbbTV-Logo achten.

HBCI HBCI-Logo
Home Banking Computer Interface. Standard der deutschen Bankenverbände für sichere Finanztransaktionen im Internet. Folgende Vorteile werden genannt: Hohe Sicherheit durch SSL-Verschlüsselung, elektronische Signatur, public und private Keys. Außerdem ist keine TAN mehr erforderlich. Siehe auch Kurs-Seite "Homebanking/Onlinebanking".
Mehr Details unter http://www.hbci-zka.de/ bzw. http://www.hbci-kernel.de/ (Stand 2013-08). 

HDSL
Single line Digital Subscriber Line. Digitaler Teilnehmeranschluss zur Übertragung von Daten über ein Kupferkabel-Paar (twisted-pair) für kurze Entfernungen mit hohen Übertragungsraten. Dafür sind spezielle Modems erforderlich. Siehe auch Übersicht unter xDSL.

HDTV
High-Definition TeleVision. Hochauflösendes Fernsehen. Um solch hohe Bildqualitäten als Video-on-Demand-Dienste über das Internet zu übertragen, werden noch höhere Übertagungsgeschwindigkeiten nötig sein. Übliche Videos können komprimiert im MPEG-Format mit 2,048 Mbit/s inklusive Stereo-Sound übertragen werden.

Header
Englisch u.a. für "Kopf (einer Seite)". Ist der Vorspann eines Datenpakets im Internet (Datagramm), der - je nach Protokoll - über mehrere Bytes hinweg wichtige Informationen zum Datagramm enthält. 
Der Header einer Nachricht (E-Mail, News) enthält Informationen wie Absender, Empfänger, Zeit, Datum etc. 

Headset
Headset Ein Headset ist eine Kombination von Kopfhörer und Mikrofon. Es kann z.B. sinnvoll zur Internet-Telefonie verwendet werden. Die Vorteile: Es ist leicht, die Hände sind frei und der Mund ist immer im gleichen Abstand zum Mikrophon, was die Sprachqualität fördert. Weitere Informationen finden Sie auf der Kurs-Seite "Telefonieren über das Internet". 

Helpdesk
Person(en), Dienst oder Dienstleistungsangebot, an das (die) man sich mit Fragen oder mit der Bitte um Unterstützung (Support) wenden kann. Ein Beispiel wäre ein Helpdesk einer Firma, an den sich die Anwender bei DV-Problemen aller Art wenden können. Einige Probleme können sofort (telefonisch, E-Mail) gelöst werden, weil auf vorhandenes Know-how zurückgegriffen werden kann. Andere Probleme müssen erst analysiert werden oder von anderen Spezialisten (Hotline-Dienste, Kundendienst etc.) bearbeitet werden. Die Lösung oder eine Abhilfe (Workaround) wird dann an den Anwender weitergegeben. Ergeben sich Schwerpunkte, können "Meistgestellte Fragen und deren Antworten" (FAQ) z.B. im Internet oder Intranet für die Anwenderschaft publiziert werden. Damit wird gleichzeitig der Helpdesk entlastet, weil sich die Anwender dann teils selber helfen können. 

herunterladen
(engl. download, sprich "daunlot"). Mit 'herunterladen' meint man das Übertragen einer Datei eines anderen Rechner auf den eigenen PC. 

HiColor
steht für eine Farbtiefe von 16 Bit. Pro Bildpunkt (Pixel) können 65.536 unterschiedliche Farben dargestellt werden. Damit werden fotorealistische Darstellungen möglich. Vergleiche auch TrueColor und Video-RAM.

Highlight
Englisch für "Glanzlicht", "Glanzpunkt", "Höhepunkt". Textbeispiel: 
"Als weiteres Highlight bietet der Kurs ein umfangreiches Glossar mit über 1000 Einträgen und läßt sich zudem auf den eigenen Rechner downloaden!"

History
Der Browser merkt sich die zeitliche Reihenfolge (also die Historie) der zuletzt aufgerufenen Webseiten. Damit kann zu bereits besuchten Seiten zurückgefunden werden (Vor- und Zurück-Funktion oder Sprung zu einer beliebigen Seite in der History-Liste). 

Hit
Englisch für "Treffer". Jeder Zugriff auf ein Web-Objekt auf einem Server wird in der Server-Logdatei protokolliert, d.h., nicht nur der Zugriff auf eine Web-Seite selbst, sondern auch die Zugriffe auf eingebundene Grafiken (Logos, Fotos), Sounds, Videos etc. Wird ein solches Objekt aus einem Cache-Speicher (des eigenen PC oder des Providers) geladen, wird dieser Aufruf nicht erfasst. Die tatsächliche Zahl der Aufrufe wird in der Regel höher als die registrierten Hits sein. 
Siehe auch  AdClick, AdView, PageView, Visit, Web-Rating.

Hitrate
je nach Themenumfeld
1.) Trefferquote (z.B. bei Suchmaschinen),
2.) Zugriffshäufigkeit (z.B. Aufrufe von Internetseiten) oder 
3.) das Verhältnis von erstellten Angeboten zu den gewonnenen Aufträgen.

Hoax
englisch für foppen, narren. Im Internet wurden des öfteren, meist per E-Mail, Warnungen vor Viren mit Namen PKZ300, Irina, Good Times, Deeyenda, Penpal Greetings, Ghost, "Win a Holiday" etc. verbreitet. Es handelte sich aber um Falschinformationen, die darauf abzielten, Verwirrung zu stiften. Die vorgeblichen Warnungen erfolgen in der Regel als Kettenbriefaktion (Sie werden von einem guten Freund gewarnt und gleichzeitig aufgefordert, Ihre guten Freunde zu warnen). Nur vom Anschauen des E-Mail-Textes lässt sich bestimmt kein Virus einschleusen. Vorsicht aber doch beim Öffnen von beigefügten Dateien! Siehe auch Kurs-Seite "Schutz vor Viren".
Mehr über solche "Computer-Viren", die keine sind, erfahren Sie beim "Hoax-Info Service": http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/ (Stand 2013-08).
Hoax-Mail

hochladen
Mit dem Begriff 'hochladen' meint man das Übertragen einer Datei vom eigenen PC auf einen anderen Rechner. Siehe auch Upload als Gegenteil von Download

Home-API
Home Application Program Interface. Ein von Microsoft und Intel definierter Standard zur Kommunikation von Haushaltsgeräten untereinander bzw. über das Internet. Da auf den USB als Hardware-Schnittstelle gesetzt wird, ist Home-API, im Gegensatz zum Konkurrenz-Standard HAVI, nicht plattformunabhängig und damit proprietär.

Homebanking
siehe unter Telebanking bzw. Kurs-Seite "Homebanking/Onlinebanking".

Homeshopping
siehe unter Teleshopping

Homepage
Bedeutet soviel wie (Suchen Sie sich was aus !): Leitseite, Stammseite, Hausseite, Heimseite, Startseite, Anfangsseite, Einstiegsseite, Titelseite, Hauptseite, Netzseite, Internetseite, Web-Seite. Die Homepage ist die erste Seite eines World-Wide-Web Angebotes einer Person oder Firma, die im WWW vertreten ist.

Wie Sie Ihre eigene Homepage kostenlos ins Internet bekommen, lesen Sie auf der Kurs-Seite "Der Weg zur eigenen Homepage".

Hop
Englisch für "Hüpfer". Um Daten in einem Server zum Rechner des Anwenders zu übertragen, werden Datenpakete in der Regel nicht direkt, sondern über mehrere Verbindungsrechner (Router) übertragen. Jeder Wechsel von einem zum anderen Router nennt man Hop. Beispiel siehe unter Tracert

Host
Englisch für "Wirt" oder "Gastgeber". Hosts sind Computer im Internet, die Dienste oder Daten anbieten. 
Auf den Festplatten von Host-Rechnern sind die Daten gespeichert, die Sie als Online-Surfer im Internet abrufen können. Hosts sind durch das globale Datennetz weltweit miteinander verbunden: Per Mausklick auf einen Link (markiertes Bild oder Textstelle) springen Sie von einem Host zum anderen. 

Hosting
Möglichkeit, den eigenen Internet-Rechner, die eigene(n) Domaine(n) mitsamt Web-Seiten und E-Mail-Funktionen bei einem Provider aufzustellen bzw. von ihm betreiben zu lassen. Die Mehrheit der privaten und auch geschäftlichen Nutzer stellen auf diese Art und Weise ihre Inhalte ins Internet.  
Es gibt zahlreiche deutsche Anbieter mit einer vielseitigen Produktpalette in Sachen Hosting wie z.B. http://www.strato.de/ (Stand 2016-07).

Hot-Plug
Bei Hot-Plug-fähigen ("hot-pluggable") Systemen können während des Betriebs Komponenten an- und abstöpselt werden. Ein Beispiel wäre die serielle FireWire-Schnittstelle für die unterschiedlichsten Peripheriegeräte.

Hotbot
Eine der Ur-Suchmaschinen im Internet, die wegen Google und Bing an Bedeutung verloren hat.
Internetadresse: http://www.hotbot.com/ (Stand 2014-10).

Hotline
Englisch für "Heiße Leitung" oder "Heißer Draht". Hotline-Dienste gibt es für unterschiedliche Aufgaben wie Informations- , Auskunfts- oder Bestell-Dienste, Kummerkasten, Kundendienst (Support), Telefonseelsorge etc. 
So bieten z.B. viele Internet-Provider ihren Kunden eine Hotline-Telefonnummer, die mitunter rund um die Uhr erreichbar ist.
Siehe auch Call-Center oder Helpdesk.

Hotspot
1.) Definierter "sensitiver" Bereich in einer Grafik (Bild), der einen Hyperlink enthält. Siehe auch Clickable-Map.
Ein Beispiel ist auf allen Glossarseiten die Grafik im Seitenkopf mit den anklickbaren Bereichen für jeden Buchstaben. Bewegen Sie mal die Maus darüber und achten Sie auf die angezeigten Adressen in der Statuszeile
2.) Bereich eines drahtlosen Netzwerkes (Wireless Local Area Network, W-LAN), in dem man sich mit einem Laptop oder PDA einwählen kann, um z.B. im Internet zu surfen. Solche Hotspots finden sich auch auf Flughäfen, in Hotels oder Restaurants. Sind private drahtlose PC-Netze unzureichend gesichert, können sich auch Unbefugte aus der Nachbarschaft oder mit Laptop im Auto vor dem Haus einwählen.

HowTo
Ein "HowTo" (also wie etwas gemacht wird) ist die Antwort auf eine FAQ (Frequently Asked Question, häufig gestellte Frage). Viele Firmen beantworten ständig wiederkehrende Fragen auf ihren Serviceseiten im Internet. 

HSCSD
High Speed Circuit Switched Data ist eine Erweiterung des GSM Mobil-Funk-Standards. Man bündelt bis zu 4 Funkkanäle und erreicht eine Übertragungsgeschwindigkeit von (4*9,6) kbit/s = 38,4 kbit/s. Berauschend sind diese Werte nicht, da eine ISDN-Leitung fast doppelt so schnell ist.
Erst mit UMTS wird der Mobilfunk entscheidend beschleunigt. Vergleich auch GPRS.

HSDPA
High Speed Downlink Packet Access ist ein Datendienst im UMTS-Mobilfunknetz. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt je nach Tarif und Anbieter 1,8, 3,6 oder 7,2 MBit pro Sekunde. Kann also durchaus mit einer DSL-Leitung im Festnetz konkurrieren. 

HTML HTML4.0-Logo
steht für HyperText Markup Language. HTML ist eine Anwendung (Application) von SGML  und beschreibt die Sprachelemente zum Aufbau von Hypertext-Dokumenten. Textformatierung, Darstellung und Positionierung von Bild, Text und interaktiven Elementen erfolgt durch spezielle, in den Quell-Text eingefügte, Steuersymbole (Tags). HTML ist ein offener Standard und wird ständig weiterentwickelt. Die momentan letzte Version ist HTML 4.0, die am 18.2.1998 vom W3-Konsortium (W3C) verabschiedet wurde (Stand 2000-01).
Wenn Sie sich mit Hilfe des Browsers den Quellcode einer WWW-Seite anzeigen lassen, sehen Sie "HTML pur". Aber keine Angst, mit HTML-Editoren erstellen Sie auf einfachste Art und Weise solche Seiten.
Weitere Informationen finden Sie auf der Kurs-Seite "HTML". Vergleiche auch XML

HTMLHelp
Erweiterung des HTML-Standards von Microsoft, um Online-Hilfen von Programmen mit HTML zu ermöglichen.

HTTP
steht für Hypertext Transfer Protocol (Hypertext-Übertragungsprotokoll). HTTP ist ein Standard zur Übermittlung von HTML-Seiten im Internet. HTTP-Server, also Internetrechner, die HTTP beherrschen, werden oft auch kurz WWW-Server genannt. HTTP wurde am CERN entwickelt.
Weitere Informationen finden Sie auf der Kurs-Seite "HTTP".

HTTP-Adresse
Gleichbedeutend wie URL

HTTP-NG
NG bedeutet 'Next Generation'. Dies ist die Bezeichnung für eine weiterentwickelte Form des HTTP-Standards.

HUB
Englisch für  "Nabe" bzw. "Zentrum". Eine technische Einrichtung, um mehrere Rechner eines Netzwerks sternförmig zu verbinden. 

Hype
Englisch für "Aufheben", "Getue", "Wirbel", "Rummel", "Tamtam", "Viel Lärm um Nichts". 
Auch als eingedeutschtes Adjektiv: "Diese Web-Site ist 'hype'."

Hyperlink
Meist hinter farblich unterlegten Texten oder auch Grafikelementen verbergen sich Hyperlinks. Über solchen Stellen ändert sich der Mauszeiger in ein Handsymbol. Diese verweisen auf andere Dokumente, die auf beliebigen Internet-Rechnern gespeichert sein können. Auf diese Weise sind weltweit verstreute Daten auf einfachste Weise miteinander verbunden. 

Hypermedia
Elektronische Dokumente, die Verbindungen (Hyperlinks) zu anderen themenverwandten Dokumenten bzw. Informationen enthalten. Hypermedia umfasst neben (Hyper-) Text auch Grafiken, Bilder, Sounds, Videos und andere Informationsmedien. Beispiele sind HTML-Dokumente und Windows-Hilfe-Dateien.

Hypertext
Bezeichnung für elektronische Dokumente, die aus einer Vielzahl von Informationsbausteinen (Knoten) und Querverweisen (Hyperlinks) bestehen, die der Leser in beliebiger Reihenfolge abrufen kann. 


Seitenanfang © Bernd Zimmermann 1997-2015