WWW-Kurs-Logo

;-)
Kursnavigator:
+-+zurueck zum InhaltÜbungen
+Bookmarks (Lesezeichen)
+-+zum Kurs-Glossar (Uebersicht)+Internet-Inhalte kopieren*
!+Internet-Quiz
+E-Mail an den Autor
Internet-Inhalte kopieren Stand: 2011-03-01

 
Anmerkung:
Da ich hier Tipps zu potenziellen Urheberrechtsverletzungen gebe, beachten Sie dass nicht alles, was sich im Internet findet automatisch "Allgemeingut" ist. Wie bei Büchern, Musik und Fotos bestehen auch hier Autorenrechte, siehe Kurs-Seite "Urheberrecht / Copyright". 

Bevor Sie eine Adresse oder Telefonnummer auf einer Web-Seite abschreiben, um sie dann später in Ihre Datenbank einzutippen, hier einige elegantere Tipps: 
 

Trotz schlechter PISA-Bewertungen wissen sich Schüler immer wieder zu helfen.
Ein Gymnasiallehrer berichtete mir von ganzen Klassen, die Hausaufgaben aus 100%igen Plagiaten abgegeben. Trotz seiner Warnung "ICH war schon internetsüchtig, bevor IHR lesen und schreiben konntet!" ertappt er die Schüler immer wieder beim Abkupfern.
Die ganz "Schlauen" meinen dadurch überlisten zu können, dass sie alles von Hand abschreiben und -zeichnen. Doch Pech für sie, wenn auch ausgesprochen selten verwendete Fachbegriffe unkritisch übernommen werden, sowie skurrile Zeichensetzungsfehler mit kopiert werden. Damit lässt sich im Internet sehr schnell die Vorlage finden.
Kopieren gefaehrdet Ihre Karriere! Warnung:
Die nachfolgend beschriebenen Methoden kamen auch bei der von Karl-Theodor zu Guttenberg eingereichten Doktorarbeit zum Einsatz, dem während seiner Amtszeit als Bundesminister der Verteidigung im Februar 2011 von der Universität Bayreuth der Doktorgrad wieder aberkannt wurde und am 1. März 2011 zurücktrat.

Kopieren von Textpassagen
Markieren Sie mit der Maus die gewünschte Textpassage. Wählen Sie dann im Menü "Edit" bzw. "Bearbeiten" die Funktion "Copy" bzw. "Kopieren" (alternativ, für geübte Anwender: mit der Tastenkombination [Strg]+[C]). 
Wechseln Sie dann in das gewünschte Programm (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbank), wählen Sie die gewünschte Textstelle bzw. das gewünschte Feld, fügen Sie über das Menü "Edit"/"Bearbeiten" den Text aus der Zwischenablage wieder ein (alternativ mit der Tastenkombination [Strg]+[V]). 
Mit dieser Methode (auch "Copy&Paste" genannt) können Sie, z.B. vor dem geplanten Urlaub, die zahlreichen Informationsangebote individuell zusammenstellen. 

Kopieren von Bildern/Grafiken
Um Grafiken zu kopieren, bewegen sie den Mauszeiger auf das entsprechende Objekt und klicken mit der rechten Maustaste (sofern PC-Anwender). 
Speichern als ...
Das Bild können Sie dann auf ein Laufwerk Ihrer Wahl kopieren, um es z.B. mit Grafikprogrammen weiterzubearbeiten oder in andere Dokumente einzufügen. 
Dinosaurier
Flugdinosaurier
Kopieren von Web-Seiten
Auch ganze Web-Seiten können Sie kopieren. Hierzu im Menü "File" bzw. "Datei" die Funktion  "Save as" bzw. "Speichern unter" wählen. Wenn Sie diese Seite anschließend mit Hilfe des Browsers aufrufen, kann es sein, dass Sie anstatt der erhofften Bilder nur so etwas sehen : Die Bilddateien wurden nicht mitkopiert, bzw. die Verweise der Web-Seite auf ihre Bilder stimmen nicht mehr. 

Netscape Mit dem Netspace Communicator ab Version 4.0 etwa können Sie auch Web-Seiten mit Grafiken auf einen Schlag speichern. Laden Sie die Seite zuvor einfach in den Editor (Netscape Composer). Beim "Speichern unter" werden in der lokalen Kopie der Seite die Bilddateien entsprechend verlinkt. Hierfür am besten einen eigenen Ordner anlegen, um den Überblick zu behalten. Damit dies klappt, muss unter Bearbeiten/Einstellungen/Composer/Veröffentlichen die Option "Grafiken mit Dokument speichern (Keep image with page)" gesetzt sein. Achtung Windows 3-Anwender: Lange Dateinamen können Ihnen ein Streich spielen. So kann z.B. aus der Bilddatei monroe.jpeg nach dem Speichern die Datei  monroe.jpe werden. Damit hat der Browser oder die Bildbearbeitungssoftware Probleme! 

MS-IE Einfacher geht es mit dem Microsoft Internet-Explorer.
Wenn Sie diese  Seite über das Menü "Datei/Speichern unter" auf Ihre Festplatte kopieren, wird die HTML-Datei des Orignials kopieren.htm als Datei Internet-Inhalte kopieren.htm gespeichert. Der Dateinamen wird aus dem Titel der Seite abgeleitet. Parallel dazu wurde noch ein Unterverzeichnis Internet-Inhalte kopieren-Dateien angelegt, welches alle Grafiken der Seite enthält. 

Testen Sie selber, je nachdem welche Möglichkeiten Sie haben. 
 

Kopieren ganzer Web-Sites mit allen Dokumenten
Als nächste Steigerung lassen sich auch ganze Verzeichnisse mit einer Vielzahl von Dateien kopieren. Hierzu benötigen Sie spezielle Programme wie "WebWhacker", "Web Downloader" oder "Freeloader". Diese können Sie beauftragen, zu einer bestimmten Zeit (mit niedrigem Telefontarif oder wenn im Internet nicht soviel los ist) Inhalte von Internetrechnern Ihrer Wahl lokal auf Ihre Festplatte zu laden. Siehe Tipp im Glossar unter Offline-Browser.
Wenn sie dann Zeit und Lust haben, können Sie sich die Inhalte in Ruhe "offline" ansehen, d.h. ohne mit dem Internet verbunden zu sein. 

Kopieren von Programmen
Alle möglichen Programme, sogar für verschiedene Betriebssysteme, können Sie sich direkt aus dem Internet laden. 
Hierzu mehr auf der Seite "Shareware-Tipps". 


Tipps für Windows und MS-Office-Anwender
Wenn Sie mit dem Microsoft Internet-Explorer (ab Version 5) und Microsoft Word (ab Version 2000) arbeiten, ergeben sich weitere Möglichkeiten.
Da diese Programme gut aufeinander abgestimmt sind, können Sie ganze Passagen mit Texten, Tabellen und Grafiken markieren, in die Zwischenablage mit [Strg]+[C] kopieren, und dann die Inhalte mit [Strg]+[V] bzw. Bearbeiten/Einfügen in ein Word-Dokument übernehmen. 

Nicht immer ist das Ergebnis so, wie man es erhofft. Dies hängt häufig mit dem Start- und Endpunkt der gewählten Markierung zusammen.
Auf Internetseiten wird viel mit Tabellen gearbeitet, deren Ränder und Zeilen teils sogar unsichtbar sind. 
Hier eine Test-Tabelle mit Rändern und Einfärbungen. Probieren Sie mal, indem Sie bewusst unterschiedliche Passagen mit gedrückter linken Maustaste markieren!
Markierung 1a
Markierung 2a
Linke
Zelle 
der
Test-
tabelle.
Markierung 3a
WWW-Kurs
WWW-Kurs Index
Screenshot der Startseite.
Markierung 3b
Rechte
Zelle 
der
Test-
tabelle.
Markierung 2b
Markierung 1b
 
* Das Kopieren von der Markierung 1a bis 1b ergibt im Word-Dokument die gesamte Tabelle mit Bild und Hintergrundfarben,
* mit Markierung von 2a bis 3b kommen nur die linken 2 Zellen der Tabelle,
* mit Markierung von 3a bis 2b kommen nur die rechten 2 Zellen der Tabelle,
* mit Markierung von 3a bis 3b geht die Zellen-Hintergrundfarbe verloren, Kopf- und Fußzeile der Grafik sind zentriert, das Bild ist linksbündig,
Wer keine Formatierung von Texten übernehmen möchte, kann dies in Word über das Menü: Bearbeiten/Inhalte einfügen:"Unformatierter Text" erreichen.
Inhalte einfuegen


Screenshots
Wer den Gesamteindruck einer Internetseite dokumentieren möchte oder einen "Schnappschuss" einer Animation bzw. Applets auf einer Internetseite machen möchte, kann mit der Tastenkombination [Alt]+[Druck] das Bild des aktuellen Windows-Fensters in die Zwischenablage kopieren. Dafür zuvor eventuell die Fenstergröße auf das Notwendigste minimieren. Nur die Taste [Druck] alleine kopiert den gesamten PC-Bildschirm mitsamt geöffneter Menüs in die Zwischenablage. Solche Screenshots können direkt in Word-Dokumente oder zur Weiterbearbeitung in Grafikprogramme einkopiert werden. Mit dieser Methode lassen sich schnell anschauliche Anleitungen erstellen.
 
Aufgabe: Gehen Sie auf Kurs-Seite 
"Java-Applet (interaktiv)",
"bearbeiten" Sie den Dargestellten,
erstellen Sie einen "Screenshots" vom Ergebnis,
setzen Sie das Bild in ein Word-Dokument ein.
Fortgeschrittene können das Bild, mit Hilfe eines Grafikprogramms, 
von störenden Rändern befreien und als Internet-taugliche JPEG-Datei speichern. 
Warp-Applet
Fernsehbild
Screenshot eines PC-TV-Programms


Seitenanfang © Bernd Zimmermann 1997-2014