WWW-Kurs-Logo

;-)
Kursnavigator:
+-+zurueck zum InhaltWorld Wide Web
+Hypertext (HTML)
+-+zum Kurs-Glossar (Uebersicht)+Adressen im Internet (URL)
!+Wer bietet was & warum?
!+Was ist alles möglich?*
!+nützliche Links
!  +Soziale Netzwerke (social networks) 
!+Internet für
!!+Kind, Mann, Frau, Senior
+E-Mail an den Autor+Original und Fälschung
Was ist im Internet alles möglich? Stand: 2014-10-06  

Hier habe ich einmal zusammengetragen, was man außer den bekannten Internet-Diensten (siehe Seite "Internet-Dienste") sonst noch alles im Internet geboten bekommt. Für weitere Hinweise wäre ich dankbar!
 
E-Shopping bzw. Teleshopping
Virtuelles Einkaufen im Internet mit reellem Bezahlen. 
Siehe Kurs-Seite "E-Shopping im Internet". 

E-Learning und Computer-Based-Training (CBT) bzw. Web-Based-Training (WBT)
Mit dem Internet ist es möglich, Lehrstoffe preiswert und weltweit zu verteilen. Außerdem wird ein arbeitsplatz- und zeitunabhängiges interaktives Lernen ermöglicht. Man lernt wenn man Zeit (und Lust) hat. Diese Möglichkeiten werden zwar nicht die Aufgaben von Schulen und Universitäten in Frage stellen, man sollte sie aber als wertvolle Ergänzung in Lehrpläne integrieren.
Weitere Links im Glossar unter WBT
Telebanking
Erledigung von Bankgeschäften vom Büro oder von zu Hause, mit Hilfe des PCs über das Internet. Kontoauskunft, Überweisungen, Aktiengeschäfte und Übertragung von Daten mit den Lohn- und Gehaltszahlungen sind möglich.
Siehe Kurs-Seite "Homebanking/Onlinebanking". 

Auskünfte unterschiedlicher Art, indem der Anwender selber Suchabfragen an Datenbanken stellt und das Ergebnis als generierte Web-Seite auf den Bildschirm geliefert bekommt: 
Fahr- und Flugplanauskunft, Telefon- und Faxauskunft, Kataloge, Knowhow-Sammlungen, Online-Wörterbücher u.v.a.. Siehe auch Seite "Nützliche Links". 

Das Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA) ermöglicht Ihnen Online-Recherchen zu Patentveröffentlichungen aus aller Welt, die sich im Datenbestand des amtsinternen deutschen Patentinformationssystems DEPATIS befinden.
http://depatisnet.dpma.de/ (Stand 2013-07)

Firmen können einen Teil ihres Kundendienst-Angebotes relativ billig im Internet anbieten. 
Ein Beispiel ist der BMW CarConfigurator für unterschiedliche Modelle:
http://www.bmw.de/vc/ncc/xhtml/start/startWithModelSelection.faces?productType=1&country=DE&market=DE&language=de&brand=BM (Stand 2013-07)
Mit dieser Internet-Applikation können Sie Ihren Traumwagen selber zusammenstellen. Sie wählen Modell, Farben, Sitzart, Innenausstattung, Zubehör. Ein Bild wird gemäß den Vorgaben generiert.
Auch der sich ergebende Preis wird angezeigt, was einige sicherlich wieder ernüchtern wird.

Umfragen

Umfragen lassen sich online erstellen und können als Link per Mail verschickt werden. Die Auswertgungen der eingegangenen Antworten lassen sich online aufrufen.
Mit Hilfe des Surveymonkey ("survey" englisch für "Umfrage") kann man in der kostenlosen Basic-Version seine eigene Umfrage mit maximal 10 Fragen für maximal 100 Beantwortungen erstellen.
Ideal also für Facharbeiten an der Schule oder eine Mitgliederbefragungen eines Vereins.
https://de.surveymonkey.com/ (Stand 2014-02)


Kleinanzeigen

Wer Kleinanzeigen aufgeben will,
weil er etwas sucht oder auch zu bieten hat kann dies bundesweit und kostenlos bei:
http://www.quoka.de/ oder
http://kleinanzeigen.ebay.de/ (Stand 2014-10)


Rechnung
Rechnungen per E-Mail versenden Beispiel: "Rechnung Online" der Telekom mit Einzelverbindungsnachweis: https://kundencenter.telekom.de (Stand 2013-07)

(Video-)Konferenz zwischen zwei oder mehreren Rechnern. 
Siehe Seite "Konferenzen über das Internet". 

Telefonieren, siehe Seite "Telefonieren über das Internet". 

Faxen
  • Der eingetippte Text wird (bei vielen kostenlosen Diensten mit Werbung versehen) an die ebenfalls eingegebene Faxnummer gesendet.
  • "E-Mail-to-Fax (Mail2Fax)": Der Inhalt einer E-Mail wird an die vorgegebene Faxnummer gesendet. 
  • "Fax-to-E-Mail (Fax2Mail)": Ein Fax-Server wandelt das eingehende Fax in eine Bilddatei um, die dann per E-Mail an den Inhaber der Faxnummer versendet wird. 
  • Aus dem Dokument, z.B. einer Textverarbeitung, wird eine Faxdatei erzeugt. Diese Datei wird über das Internet übertragen und von einem Fax-Server an die vorgegebene Faxnummer übertragen.
Beispiele finden Sie auf Seite "Besondere E-Mail-Dienste"

Tagebuch
Wer sein Tagebuch öffentlich im Internet führt, muss nicht unbedingt ein Exhibitionist sein.
Hier können Sie Ihr kostenloses und werbefreies Tagebuch anlegen: 
my Tagebuch.de: http://www.mytagebuch.de (Stand 2013-07)
Logo ChangeDetect ChangeDetect (zu deutsch in etwa "Änderungs-Finder")
Wenn Sie bei jeder Internet-Sitzung Ihre Lieblingsseite abfragen, um zu sehen, was es Neues gibt, und wieder enttäuscht sind, dass sich nichts getan hat bietet Ihnen ChangeDetect eine Abhilfe: 
Dieser kostenlose Dienst schickt Ihnen eine E-Mail zu, wenn sich eine bestimmte Adresse (URL) geändert hat.
http://www.changedetect.com/ (Stand 2013-07)

Sprachsynthese
Der eingegebene Text wird z.B. für Sehbehinderte in Sprache umgesetzt, oder kann an eine angegebene Telefonnummer übermittelt werden. 
Ein Beispiel finden Sie im Glossar unter Text-to-Speech

Gerne besucht werden Seiten mit Live-Bildern von Live-Cams. Hier werden mit Hilfe von Videokamera und Computer in bestimmten Zeitabständen digitale Bilder auf einen Server übertragen. 
Links zu zahlreichen LiveCams finden Sie im Glossar unter Live-Cams

Video-on-Demand ist Dank leistungsstarker DSL-Verbindungen mittlerweile auch für die private Nutzung möglich und erschwinglich.
Siehe Kurs-Seite "Streaming Audio und Video". 
Bildersuche
Viele Suchmaschinen bieten Suchmöglichkeiten nach Bildern und Grafiken.
Suchen Sie dochmal einen Tempel in Peking: mit der Eingabe: 
peking temple bei
http://www.google.de/imghp?hl=de&tab=wi&q= (Stand 2013-07). 

Digitale Bilder von Videokameras können via Internet abgerufen werden. Sie werden in bestimmten Zeitabständen aktualisiert. Man spricht von Live-Cams oder auch Web-Cams.
Sie können das Wetter am Urlaubsort oder den Börsenverlauf zeigen, Eindrücke von Volksfesten und anderen Ereignissen vermitteln, oder für private Zwecke zur Überwachung des Hauses, z.B. im Urlaub, dienen.

Bilder mal anders: Hier können Sie per Maus die Blickrichtung steuern. Mehrere Bilder wurde mit Computerhilfe zu einem 360 Grad Panorama-Bild "nahtlos" zusammengefögt.
http://www.360bilder.de/ (Stand 2013-07).

Netdrive, das Internet als "Festplatte", siehe im Glossar unter Netdrive.


Digitale Postkarten
Statt langweiliger E-Mails können Sie bei einigen Anbietern elektronische (virtuelle, digitale) Postkarten versenden. Ihr Text wird dann zusammen mit einem Bildmotiv, das Sie mitunter zwischen verschiedenen Motiven auswählen können, verschickt. Auch Hintergründe, Sounds oder Links können eingebaut werden. Diese Postkarten können dann vom Empfänger beim Rechner des Anbieters "abgeholt" werden. Damit kann der Anbieter seine Werbung an den Mann bzw. Frau bringen. 
Beispiele: 
http://germantop100.de/postcard/ oder http://www.edgar.de/, (Stand 2013-07)

Erinnerungs-Service
Hochzeitstag vergessen? Geburtstag des "Lebensabschnittspartners" vergessen?
Helfen Sie Ihrem Gedächnis auf die Sprünge und tragen alle Ihre Termine in eine Liste ein. Dann bekommen Sie vor oder zum vorgegebenen Termin eine Erinnerungs-E-Mail geschickt! 
http://www.geburtstagserinnerung.de/ (Stand 2013-07).
Kurznachrichten
an ein Handy eintippen und an D1, D2 und E-Plus Mobiltelefone versenden. 
Siehe Beispiellinks im Glossar unter SMS

Hat man Zugang auf einen Internet-Server, lassen sich hier auch Daten ablegen. So haben Sie an allen Orten Zugang zu Ihrer "Festplatte im Internet". Es gibt FTP-Programme, die ein Internetverzeichnis wie ein weiteres Laufwerk erscheinen lassen. Alle Dateioperationen wie kopieren, umbenennen, löschen, Verzeichnis erstellen etc. sind möglich. 
Bei MyDrive können Sie sich 2 GB Online-Speicher kostenlos eintrichten:
http://www.mydrive.ch/ (Stand 2013-07)


Wer etwas Ablenkung sucht und seine grauen Zellen fordern will, findet unterschiedliche Typen von Online-Kreuzworträtseln (Gitter-,  Knobel-,  Kreuzwort-, Schweden-, Silben-, Such- und Zahlenrätsel) bei  R@SELFIEBER.
Alle Rätsel sind interaktiv und kostenlos! Außerdem können Sie sogar etwas gewinnen!
http://www.raetselfieber.de/ (Stand 2013-07)

Auch Umleitungen findet man im Web. 
Wenn eine Web-Site (z.B. eine Homepage) von einem Rechner auf einen anderen "umzieht", kann der Besucher von der alten Adresse auf die neue automatisch verbunden werden. Nach diesem Prinzip arbeiten auch folgende "Test-Seiten". 

Wenn die Adresse Ihrer Web-Seite zu lang ist wie: 
http://www.www-kurs.de/gloss_u.htm#URL
kann dem "Google URL Shortener" (ein "Web-Adressen-Verkürzer") (http://http://goo.gl/) von der wesentlich kürzeren Adresse 
http://goo.gl/T0uSG
auf die tatsächliche Adresse umgeleitet werden. (Vorsicht Frame-Effekt!). Die kurze Adresse lässt sich auch besser merken. Da dieser Dienst umsonst ist, wird vor dem Umleiten allerdings eine Werbeseite eingeblendet. 


Selbst Integrale kann man mit Internet-Hilfe berechnen lassen! Eine feine Sache für Beruf und Schule:
http://integrals.wolfram.com/ (Stand 2013-07).

Auch interaktive Spiele können auf Web-Seiten dargestellt werden. Ein Beispiel finden Sie auf der Kurs-Seite "Shockwave-Plug-In-Test". 
Gratis Online-Spiele finden Sie hier: http://www.online-spiele.org/ (Stand 2013-07),
oder hier Gratis Online-Spiele http://www.spiele-umsonst.de/ (Stand 2013-07).

Ein Schachcomputer im Internet, der zeigt wie er denkt:
http://turbulence.org/spotlight/thinking/chess.html (Stand 2013-07).


Seitenanfang © Bernd Zimmermann 1997-2017 
03